Zweisimmen 2012

Auch 2012 traf sich der „Harte Zweisimmenkern“ der Segelfluggruppe Birrfeld wieder in Zweisimmen mit insgesamt 13 Piloten. Neu waren nicht nur zwei dieser Segelflieger, sondern auch die Aufgabe, die Leitung des ersten Lagerabschnitts in Zweisimmen zu übernehmen. Willi von Dach, Thuri Weidmann, Erik Imhof und Christoph Heuberger nahmen sich dieser Aufgabe an.

Wenn schon neu, dann richtig neu: die Startliste wurde erstmals direkt auf einem Laptop geführt, was die spätere Auswertung, die Rechnungsstellung für Schlepps und Startgebühren und manch anderes erleichtert. Und das Briefing fand nicht mehr im Stehen unter der prallen Sonne statt, sondern in der Baracke. Dort konnten die komplexen Inhalte wie Voltenpläne, Wetterlagen, Flugsicherungsinformationen auch visuell per Beamer vermittelt werden. Neu war auch die Fahne mit dem Logo unserer Gruppe, organisiert und gesponsert von Erik und Familie.

Nur das Wetter war nicht so richtig neu im Vergleich zu 2010. Oft reichte es gerade für ein paar Modellflüge.

Diese wurden aber mit Akribie, allen technischen Finessen und sogar mit einer Punktewertung durchgeführt.

Doch dann und wann wurden die Startlisten und die Flüge erfreulich lang. Und das Westwindwetter hatte für uns Goodies bereit, welche nicht jedes Jahr im Angebot stehen: An mehreren Tagen konnten wir im Simmental wunderbar in den Wellen herumfliegen. Der Heimatflugplatz zeigte sich zwischen Wolkenfetzen.

Aus der ASW-28 sah man auf die wunderschöne Berner Alpenkette vom Rawil her Richtung Les Diablerets.

Der Glacier de la Plaine Morte konnte wieder einmal von hoch oben betrachtet werden.

Und manchmal bot sich ein unvergleichlicher Blick auf Cumuli und Lenti‘s über der Albristhornkette.

Und was am wichtigsten war: das meteorologische Wechselbad konnte weder uns noch unseren Flugzeugen die Laune verderben. Im Gegenteil, die Stimmung war prächtig, das Essen währschaft und gut. Und fliegerisch haben alle das eine und andere aufgefrischt und dazugelernt.