Lagerbericht Zweisimmen 2014

In diesem Jahr war die Segelfluggruppe Birrfeld vom 12. bis zum 26. Juli in Zweisimmen präsent. Wir hatten wettermässig wohl die zwei besten Wochen der ganzen Lagersequenz erwischt. An 8 fliegbaren Tagen befanden sich die 14 Piloten unserer Gruppe sowie 3 Gastpiloten der Segelfluggruppen Skylark und Freiburg zusammen mit einheimischen Piloten während 194 Stunden in der Luft und absolvierten 106 Flüge. Nicht mitgezählt sind die ausgedehnten Flüge von Hans Hedinger (SG Thermik) in seinem Motorsegler. An einigen Tagen war das Wetter sogar sehr gut mit hoher Wolkenbasis, super Sicht und guten Streckenflugbedingungen, an den Tagen am „unteren Ende der Skala“ machten wir Einweisungsflüge, unter anderem auch als „Sandsäcke“ bei der Einweisung eines neuen Schlepp-Piloten.

Michael Messerli und Sandro Bislin absolvierten die Alpenflugausbildung mit Werner Trütsch als Fluglehrer und konnten auch erste Erfahrungen allein in den Bergen sammeln. Die im letzten Jahr ausgebildeten Gebirgsflieger erweiterten und vertieften ihre Erfahrung.

Sehr gut hat sich der Einsatz einer Maule als zweites Schlepp-Flugzeug bewährt. Vergessen ging das eigenartige Gefühl, das sich sonst im Doppelsitzer zwischen den obersten Zweigen der Hecke am Flugplatzrand einstellt. Mit diesem starken Schlepper ist auch der Duo XLT problemlos zu starten.

Verlockte das Wetter nicht zum Segelfliegen, so wurden Modellflugzeuge getestet und an nahegelegenen Hängen steigen gelassen und ab und zu eine Theoriestunde gehalten im Sinne eines „Extended Briefing“. Auch sonst gab es keinen Anlass zu Langeweile: Ausflüge auf Schusters Rappen und per Velo brachten uns die nötige Fitness, um das grosse Frühstück und am Abend die Lokalkost aus der Diana-Küche oder vom Grill bei der gemütlichen Baracke der Zweisimmener nicht gänzlich dem „Wintervorrat“ hinzuzufügen. Und nicht nur beim Essen gab es immer wieder viel zu erzählen – Aktuelles aus Lehre, Schule, Familie und Beruf und natürlich jede Menge Erlebnisse aus verschiedensten Zeiten. Bei diesen Gelegenheiten waren die (hoffentlich bald) Nachwuchspiloten „U15“ auch dabei. Mit ihnen zusammen genoss wirklich die ganze Alterspalette die gemeinsamen Ferien im Berner Oberland. Und dank Reto Imhof’s Eifer war der Rasen immer auf tiefstes Niveau gemäht – der reguläre Platzwart hatte kaum mehr etwas zu tun.

Thuri Weidmann und Willi von Dach engagierten sich zusammen mit Erik Imhof und Christoph Heuberger in der Lagerleitung. Thuri und Willi haben sich zwar entschlossen, sich ab nächstem Jahr nicht mehr am Steuerknüppel zu betätigen. Doch wir freuen uns, dass sie auch in Zukunft als Supporter dabei sein werden. An dieser Stelle ein herzlicher Dank für ihren unermüdlichen Einsatz zugunsten unserer Segelfluggruppe – und dies nicht nur im Zweisimmenlager!


Christoph Heuberger